Rettungsdienst

Vier neue Rettungswagen ersetzen alte Fahrzeuge

Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale), übergab am Rande der Großübung zur Brandbekämpfung in großen Höhen und der Rettung von Menschen aus brennenden Gebäuden am 07.09.2019 vier weitere Rettungswagen.

Dr. Bernd Wiegand, Oberbürgermeister der Stadt Halle (Saale), übergab am Rande der Großübung zur Brandbekämpfung in großen Höhen und der Rettung von Menschen aus brennenden Gebäuden am 07.09.2019 vier weitere neue Rettungswagen an den Arbeiter-Samariter-Bund Halle/Bitterfeld e.V., das Deutsche Rote Kreuz und die Ambulance Merseburg. Die vier neuen RTW ersetzen alte Fahrzeuge. Der Fahrzeugbestand der Stadt umfasst insgesamt 23 Rettungswagen, die an 16 Rettungswachen-Standorten stationiert sind. Die Stadt Halle (Saale) investiert in die Neuanschaffung insgesamt rund 520.000 Euro.
Der ASB Regionalverband Halle/Bitterfeld e.V. erhält einen neuen RTW für die Rettungswache 5 in der Magdeburger Straße 23.


Die Fahrzeuge auf der Basis Mercedes-Benz-Sprinter sind 163 PS stark und haben ein Automatikgetriebe. Der Kofferaufbau SYSTEM STROBEL beinhaltet eine Aero Komfort Patientenlagerung mit Luftfederung und einer stufenlosen Neigungseinstellung für die Kopfhoch- und Tiefstellung. Somit wird ein besonders schonender Patiententransport gewährleistet.
Die Fahrzeuge sind mit der RescueTrack® – Kommunikationsplattform, einer Systemlösung für den gesamten Einsatz ausgestattet. Die Software ist ein europaweit eingesetztes Produkt zum Datenaustausch zwischen Leitstelle, luft- und bodengebundenen Rettungsmitteln und bietet einen allumfassenden Überblick über die Position von Fahrzeugen und Hubschraubern. Es wird bereits in sechs Ländern und von über 700 Nutzern eingesetzt.

Foto: ASB Halle/Bitterfeld/W.-D. Reif

Foto: ASB Halle/Bitterfeld/W.-D. Reif